Neue Sicherheitsstandards in London


Neue Sicherheitsstandards in London

02. März 2021

Die englische Hauptstadt führt neue Vorschriften zum Schutz aller Verkehrsteilnehmer ein. Wir bei Hammer sind darauf vorbereitet.

London: Seit Ende des letzten Jahres gilt für Lastkraftwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als zwölf Tonnen bei der Einfahrt der neue Standard „Direct Vision“. Der englische Name verrät es bereits: Die Sichtverhältnisse des Fahrers müssen bei der Einfahrt in die Hauptstadt Großbritanniens gewisse Standards erfüllen.

So wird beispielsweise bewertet, wie viel ein Fahrer aus Position seines Sitzes vorwärts und abwärts sehen kann und welche Weite die Sicht in den toten Winkel auf der Beifahrerseite beträgt. Die Bewertung – entwickelt von der TfL (Transport for London), Fahrzeugherstellern und der Universität Loughborough – erfolgt nach einem Sterne-Prinzip zwischen 0 und 5 Sternen. 

Eine Zusammenfassung dieser Bewertung – und somit eine Bescheinigung darüber, ob Fahrzeuge den Direct Vision Standard adäquat erfüllen – gibt eine Sicherheitszulassung, die sogenannte „HGV safety permit“ wieder. Nur Fahrzeuge, die den Standard erfüllen, dürfen ab März 2021 nach London einreisen.

Unsere Vorbereitungen auf die Anpassung der Standards in Großbritannien haben sich gelohnt: Die London passierende Fahrzeugflotte erfüllt den notwendigen „Direct Vision Standard“.


Aktuelle Meldungen

Yvonne Faber

Leiterin Marketing & Social Media

Telefon:
+49 (0)241 9665-196

E-Mail

Follow us


Noch mehr Neuigkeiten rund um Hammer Advanced Logistics finden Sie auf unseren Social Media Portalen.