„Infrastrukturfrühstück“ in der Martello Lounge mit Verkehrsminister Ramsauer und Umweltminister Röttgen


18. April 2012

Bei einem Besuch von Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer am 04.04.2012 in Aachen signalisierte dieser Unterstützung und ein offenes Ohr für die Infrastrukturprojekte in der Region. Der Aachener Spediteur Tim Hammer, Vorsitzender des Verkehrsausschusses der IHK Aachen, hatte zusammen mit dem Aachener Bundestagsabgeordneten Rudolf Henke, Vertreter der Logistikwirtschaft zu einem Dialog mit Politikern aus Bund und Land eingeladen. „Diese Region ist eine Logistikregion von europäischem Rang. Diese Region muss konkret gefördert werden. Es ist deswegen besonders erfreulich, dass heute sämtliche Akteure aus Politik und Wirtschaft an einem Tisch sitzen und über dringend notwendige Projekte beraten“, ergänzte ihn Umweltminister Röttgen. „Nordrhein-Westfalen hat das Potential, wieder Wirtschaftslokomotive zu werden“. Der Bundesverkehrsminister hatte beim Treffen mit IHK-Präsident Bert Wirtz eine schlechte und eine gute Nachricht im Gepäck. „Mit dem Bau eines durchgehenden dritten Gleises zwischen Aachen und Düren kann frühestens 2015 begonnen werden“, sagte Peter Ramsauer. Allerdings seien Teilprojekte des Vorhabens als prioritäre Maßnahmen in den Investitionsrahmenplan aufgenommen worden, sagte Ramsauer. Die fehlenden Autobahnkilometer in der Eifel bezeichnete Ramsauer als „Anachronismus, den man beseitigen muss“. Dass der Wissenschaftsstandort Aachen mit der Exzellenzuniversität RWTH und der Fachhochschule Aachen sowie dem Forschungszentrum Jülich eine gute Schienenanbindung benötige, verdeutlichte RWTH-Prorektor Professor Günther Schuh: „Gute Verkehrsverbindungen sind existenziell für die Zukunft des Wissenschaftsstandortes“, stellte er mit Blick auf die vielreisenden Professoren fest. Deshalb sei die Stärkung des ICE-Haltes von elementarer Bedeutung. Quellen: http://www.rudolf-henke.de/node/533http://www.aachen.ihk.de/produktmarken/standortpolitik/Nachrichten
/1823906/Ramsauer_Drittes_Gleis_hat_Prioritaet.html

Yvonne Faber

Leiterin Marketing & Social Media

Telefon:
+49 (0)241 9665-196

E-Mail

Follow us


Noch mehr Neuigkeiten rund um Hammer Advanced Logistics finden Sie auf unseren Social Media Portalen.